Bosch verkauft Blaupunkt an Investor

Bosch verkauft seine verlustreiche Untermarke Blaupunkt. Nach etlichen verlustreichen Jahren hat sich Bosch dazu entschlossen seine Autoradiomarke „Blaupunkt“ an einen Finanzinvestor zu verkaufen. Das Unternehmen „Aurelius“ ist nun der neue Eigentümer von Blaupunkt und will den Umsatz von bisher 200 Millionen Euro in das nächste Jahr deutlich steigern, um so das defizitäre Geschäft zu verbessern.
Nach Angaben des Investorst soll auch in Zukunft in den Werken Vila Real (Portugal), Beni Khalled (Tunesien) und Penang (Malaysia) produziert werden Hauptsitz in Hildesheim aus gesteuert.
Die Führungsetage von Aurelius kündigte an sich nun verstärkt auf die Erstausrüstung von PKW und LKW konzentrieren zu wollen. Der Kaufpreis für Blaupunkt wurde nicht bekannt gegeben.


Schreiben Sie Ihre Meinung.

Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

1 2 3 4 5